Galerie

Startseite» Galerie

Oświęcim – Fertigungs- und Lagerhalle inkl. Kran

Woiwodschaft: Małopolskie

Halle mit einer Stahlkonstruktion, hinsichtlich der Konstruktion an die Montage des Krans angepasst.
Parameter der Halle:

  • Länge: 80,00m
  • Breite: 25,07m
  • Firsthöhe: 13,93m
  • Lichte Höhe: 11,56m
  • Höhe zum Haken: 10m
  • Tragkraft des Krans: Q=20t
  • Spannweite in Achsen: 23,3m

Eine Halle mit Stahlgerüstkonstruktion. Verkleidung der Wände und Dachfläche in Form vom leichten Gehäuse aus Verbundplatten mit Füllung aus Polyurethan-Schaum mit einer Dicke von 10 cm. 10cm Der Industrieboden verfügt über verteilte Ausrüstungs- und Oberflächenhärtung. Im Vorderteil der Halle befinden sich zwei Einfahrtstore (Segmenttore). Im Frontteil des Objekts wird ein Erdgeschosssozialgebäude, in traditioneller Mauertechnologie ausgeführt, unterbracht. Die Kranbalken wurden in innovativer Technologie unseres Unternehmens konzipiert und ausgeführt, dass es eine signifikante Gewichtsreduktion und dadurch auch die Reduktion der Kosten gewährt wird.

Jaworzno – Leichte Fertigungs- und Lagerhalle
Woiwodschaft: Śląskie
Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 20m
  • Achsenlänge 48m
  • Lichte Höhe 6m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Ein Gehäuse aus Verbundplatten mit Füllung aus Polyurethan-Schaum mit einer Dicke von 10cm Ein sehr charakteristisches Merkmal dieser Halle ist eine sehr große Reichweite des Oberlichts, das nahezu jeden Winkel der Halle erreicht. Diese Halle wird auf ein System LIGHT 20m einschließlich Konstruktionen leichter und billiger Stahlhallen, bei denen das Verhältnis des Hallenpreises zur Nutzungsfläche so gering wie möglich [PLN/m2 nutzbarer Fläche], bezogen. Dieses Objekt ist unser vorbildliches Gebäude (Halle mit einer Nutzungsfläche von 1000m2), das hauptsächlich zur Lagerung der Werkstoffe des Investors dient. Durch die Verwendung von Oberlichtern, sowie von Fensterrahmen, erfüllt sie die Anforderung für zusätzliche Beleuchtung, die eine stabile Arbeit ermöglicht. An der Seiten- und Giebelwand gibt es Segmenttore, die freie Bewegung von Fahrzeugen erlauben.

ŻoryLeichte Fertigungs- und Lagerhalle
Woiwodschaft: Śląskie
Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 20m
  • Achsenlänge der Halle 30m
  • Achsenlänge der Überdachung 12m
  • Lichte Höhe 4,5m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Ein Gehäuse aus beschichtetem Trapezblech T55. Das Gehäuse ist mit einem Segmenttor ausgestattet. Sein Hauptzweck ist die Lagerung von Fahrzeugen und landwirtschaftlichen Maschinen in der Garage, sowie Lagerung von Werkstoffen für die Landwirtschaft. Dieses Objekt ist eine perfekte Mischung der leichtesten und billigsten Gitterlösungen unter Gewährleistung der vollen Sicherheit des Bauobjekts (volle Beständigkeit gegen Schnee- und Wind). Halle verwendet typische Lösungen unseres Systems LIGHT Konspekt. Es ist eines der billigsten Bau-Systeme auf dem Markt bei gleichzeitiger Gewährleistung der vollen Funktionalität des Objekts. Es ist eine Lösung für diejenigen, die nach größtmöglicher Nutzungsfläche bei minimalen Investitionskosten suchen. Das Objekt basiert auf einem System von leichten Stahlhallen LIGHT 20m.

Modlnica bei Krakow– Fertigungs- und Lagerhalle
Woiwodschaft: Małopolskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 24m
  • Achsenlänge 48
  • Lichte Höhe 6m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Ein Gehäuse aus Verbundplatten mit Füllung aus Polyurethan-Schaum mit einer Dicke von 10cm Die Halle verfügt über drei Segmenttore (eines in der Giebelwand und zweites in der Frontwand). Im Dachfirststreifen befindet sich ein Oberlicht, das perfekt den Raum der Halle beleuchtet. Im hinteren Teil des Gebäudes gibt es ein neues Büro- und Sozialgebäude, ausgeführt mit einer gewöhnlichen gemauerten Konstruktion. Das vorgenannte Objekt wurde so konzipiert und hergestellt, um den höchsten Nutzungs- und Ästhetik-Merkmalen gerecht zu sein. Besonders repräsentative Hallenfassade gilt als eine Verzierung für das gesamte Projekt.

Katowice– Fertigungs- und Lagerhalle inkl. Kran

Woiwodschaft: Śląskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 13,2m
  • Achsenlänge 25m
  • Lichte Höhe 6,4m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)
  • Breite in der Kranachse 12 m
  • Krantragkraft Q=12,5t
  • Höhe bis zum Haken h=5m

Eine der kleinsten von uns entworfenen und ausgeführten Hallen samt Kran. Das Objekt wurde für die Anwendung des Krans durch eine mechanische Fachwerkstatt und Fahrzeugdienststelle entworfen und ausgeführt Eine besondere Herausforderung für unser Projektbüro war die Erstellung eines technischen Projekts, das große geologischen Verformungen wegen des Bergbaubetriebs zu beachten hatte. Das Objekt wurde mit Segmenttoren und einem Festerstreifen ausgestattet. Eine der Giebelwände der Halle liegt dem gemauerten Bürosozialgebäude eng an. Die leichte Verkleidung des Objekts bilden die Verbundplatte in silberner Farbe.

Cieszyn– Fertigungshalle mit einem Sozialbürobereich
Woiwodschaft: Śląskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 15m (Halle samt Sozialbereich)
  • Achsenlänge der Halle 18m
  • Länge des Sozialteils 7 m
  • Lichte Höhe 3m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Dieses Objekt wurde für eine niedrige Halle zur Herstellung von kleinen elektronischen Elementen bestimmt. Ihre lichte Höhe (bis zum unteren Teil des Rahmengitters) beträgt kaum 3 m und ist für die bequeme Arbeit ausreichend. Dieses Beispiel zeigt, dass sich mit kleinen Kosten eine vollständig nutzbare Fertigungshalle, die die strengen technischen Anforderungen erfüllt, aufbauen lässt. Eine der Giebelwände der Halle liegt dem gemauerten Bürosozialgebäude eng an. Seine Konstruktion und Farbgebung stimmt mit der Verkleidung und Geometrie des Sozialbürogebäudes überein.

Jaworzno II– Fertigungshalle inkl. Kran
Woiwodschaft: Śląskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 13,82m
  • Achsenlänge 27m
  • Lichte Höhe 6,15m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)
  • Krantragkraft Q=5t
  • Höhe bis zum Haken h=5m

Dieses Objekt ist ein typisches Beispiel für eine kleine Fertigungshalle mit einem Bahnkran, der die leistungsfähige Produktion gewährt, ausgestattet. Die Ausführung der Halle hat die Steigerung der Produktion und Leistung des Unternehmens erlaubt. Die Halle KPRM bildet ein Objekt, dass die Firmenentwicklung gewährt und ihre Konkurrenzfähigkeit steigert. Die Investition in dieses Objekt war eine Maßnahme, die zur indirekten Steigerung der Einkünfte der Firma beigetragen hat. Die Halle wurde mit einem zur Produktion geeigneten Kran ausgestattet. Seine Platzierung an der Konstruktion gewährt eine bequeme Einfahrt des Lastwagens inkl. Anhänger in die Halle zwecks der Verladung von fertigen Produkten bzw. Entladung der Materialien. Hallenverkleidung aus Verbundplatten mit Füllung aus Polyurethan-Schaum mit einer Dicke von 10cm, ausgestattet mit zwei Toren und Eingangstür.

Libertów– Fertigungs- und Lagerhalle inkl. Kran
Woiwodschaft: Małopolskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite samt Überdachung 25m (Überdachung 5,8m breit)
  • Achsenlänge 60m
  • Lichte Höhe 6,7m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)
  • Krantragkraft Q=5t
  • Kranspannweite: 18m
  • Höhe bis zum Haken h=5,25m

Das Objekt besteht aus einer ergonomischen Halle samt Kran und einer Überdachung, die eine Verladung oder Entladung der LKWs gewährt. Die präsentierte Halle bildet ein einzigartiges und sehr charakteristisches Objekt. Sie bildet Verbindung eines Objekts mit gewöhnlich gemauerten Konstruktion (äußere Schutzwände) und einer Stahlkonstruktion (sonstige Objektkonstruktion – darin die Gleiskonstruktion für den Kran). Die vorgeschriebene Lösung gewährt die Anwendung der Wärmedämmung im leicht-nassen Verfahren und Ausführung eines ästhetischen Fassadenputzes. Den zusätzlichen Vorteil bildet die Schaffung eines spezifischen Mikroklimas in der Halle, das auf einige Produktionsprozesse günstig auswirkt. An der Giebel- und Seitenwand wurden die Tore und Eingangstür unterbracht.

Lędziny– Lager- und Wirtschaftshalle samt Überdachung
Woiwodschaft Śląskie

Parameter der Objekte:

  • Achsenbreite samt Überdachung 25m (Überdachung 5,8m breit)
  • Achsenbreite 12m
  • Achsenlänge der Halle 15 m und 10m
  • Achsenlänge der Überdachung 15m
  • Lichte Höhe 4m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Ein Objektkomplex bestimmt für Bedienung einer Kläranlage. Es besteht aus einer leichten Halle zu den technischen Dienstleistungszwecken, in der einige technische Räume und Parkplätze abgestimmt werden, einer leichten Lagerhalle für Rohstoffe ausgenutzt in der Kläranlage und eine Überdachung mit Betonbußboden, die ein Nebenraum zur allgemeinen Nutzung bestimmt wird. Beide Hallenobjekten wurde unter Beachtung der reduzierten Kosten bei der öffentlichen Aufträgen ausgeführt. Dadurch wurde das leichte Gehäuse aus den Verbundplatten mit Füllung aus Polystyrol, die wesentlich die Kosten der ganzen Investition reduzieren ausgeführt. Auf diese Weise haben wir vollständig nutzbare Hallen bei kleineren Investitionskosten gewonnen. Die präsentierten Objekte wurden mit drei Segmenttoren mit manuellem Antrieb und Stahleingangstür ausgestattet. Wir freuen uns darüber, dass wir an der Ausführung des allgemein nutzenden Objekts, dass der Besserung der Reinheit von lokalen Gewässern dient, teilnehmen konnten.

Cieszyn II– Fertigungshalle mit einem Sozialbürobereich und Überdachung
Woiwodschaft Śląskie

Parameter der Halle:

  • Achsenbreite 12m
  • Achsenlänge der Halle 15 m und 24m
  • Achsenlänge der Überdachung 10,22m
  • Lichte Höhe 5m (bis zur Höhe des unteren Teils des Rahmengitters)

Das Objekt besteht aus einer ergonomischen Halle samt Kran und einer Überdachung, die eine Verladung oder Entladung der LKWs gewährt. Die präsentierte Halle bildet ein einzigartiges und sehr charakteristisches Objekt. Sie bildet Verbindung eines Objekts mit gewöhnlich gemauerten Konstruktion (äußere Schutzwände) und einer Stahlkonstruktion (sonstige Objektkonstruktion – darin die Gleiskonstruktion für den Kran). Die vorgeschriebene Lösung gewährt die Anwendung der Wärmedämmung im leicht-nassen Verfahren und Ausführung eines ästhetischen Fassadenputzes. Den zusätzlichen Vorteil bildet die Schaffung eines spezifischen Mikroklimas in der Halle, das auf einige Produktionsprozesse günstig auswirkt. An der Giebel- und Seitenwand wurden die Tore und Eingangstür unterbracht.